Alle Einträge

Alle Einträge

Warum wir wählen wollen.

Die Möglichkeit zu Wählen ist das wirkvollste Instrument um uns und unsere Umwelt zu kontrollieren.

Dieses Gefühl der Kontrolle und der Wunsch eine Wahl zu haben ist sosehr in uns verankert, dass wir intuitiv jenen Varianten den Vorzug geben in denen wir eine Auswahl haben. Selbst wenn es keinen Vorteil bringt – mitunter sogar mehr Zeit und Energieaufwand verursacht.

 

Wieviel Auswahl macht glücklich?

Zahlreiche Studien belegen, dass eine Zahl zwischen 4 und 6 Optionen – anstelle einer großen Auswahl zwischen 20 und 30 Wahlmöglichkeiten – Menschen eher dazu veranlasst, eine Wahl zu treffen. Nicht nur das, sondern sie sind dann von der getroffenen Wahl auch überzeugter und mit der Entscheidung glücklicher.

 

Auswahlmöglichkeiten und die Feldenkrais-Methode

Die Feldenkrais-Methode zeigt verschiedene Möglichkeiten auf, wie man ein und die selbe Bewegung ausführen kann. Somit wird eine Entscheidungsgrundlage geschaffen, die vielen Menschen oft verloren gegangen ist.

Nicht wählen zu können lähmt. Wir wollen genau das Gegenteil – nämlich Bewegungen wieder leichter, eleganter und mit weniger Aufwand (Muskelkraft) ermöglichen.

Das bereitet nicht nur Freude sondern befreit in vielen Fällen auch von Schmerzen.

 

Vertiefende Literatur rund um das Thema Wählen:

Choice, Renata Salecl

The Art of Choosing, Sheena Iyengar

Anleitung zur Unzufriedenheit, Barry Schwartz

Schnelles Denken, langsames Denken, Daniel Kahneman